Information

Wirkungsweise

Das ayurvedische System der 72000 Energielinien ist das Fundament der Thai-Massage. Zehn davon werden in der Thai-Massage bearbeitet. Die sogenannten Marmapunkte/Energiepunkte (bekannt als Akupressurpunkte, im japanischen Shiatsu) liegen über diesen Energielinien. Nach aryurvedischer Lehre wird der Mensch mit Prana (Lebensenergie) versorgt. Über die Atmung kann dem Körper Prana zugeführt werden. In den Dehnpositionen der Thai-Massage wird der Mensch angeregt tiefer zu atmen, da die Muskulatur Sauerstoff verbraucht. Ebenfalls eine verstärkte Atmung bewirken Intensive Druckmassagen. Entspannung und Regeneration werden durch tiefer Atmung gefördert (vermehrtes Prana). Der Druck auf bestimmte Marmapunkte und Energielinien werden in der Lehre der Thai-Massage korrespondiert mit der Linderung folgender körperlicher Leiden:

 

  • Kopfschmerzen
  • Übelkeit
  • Verstopfung
  • Durchfall
  • Ohrensausen
  • Schlafstörungen
  • Schock
  • Husten
  • Knieschmerzen
  • Rückenschmerzen

Lesen Sie auch bei Wikipedia unter :  http://de.wikipedia.org/wiki/Thai-Massage

Unsere Angebote finden Sie hier.

Studio
Sala-Thai

Fernöstliche Massagen

Adalbertstraße 10 - 12
80799 München

1 Min. von der U3/U6 Universität

Öffnungszeiten

Mo.-Fr. 09:30 - 20:00 Uhr
Sa.+So. 10:00 - 20:00 Uhr

Tel.: 089-38 47 62 00

(Alle Preise inkl. gesetzlicher Mehrwertsteuer)
Stand: Dezember 2015